Werkstatt und Team

Die Schmiede Wettig

Direkt an der alten Landstraße gelegen, auf dem Handelsweg von Mainz nach Alzey, hatte die alte Schmiede damals schon einen guten Standort. Heute besticht sie zusätzlich durch ihr historisches und stimmungsvolles Ambiente.

Die Schmiede Wettig, 1577 erstmals schriftlich erwähnt, wurde seit den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts nicht mehr als Schmiede genutzt. Dies wird sich nun ändern:

Laden...

Virtueller Werkstatt-Rundgang

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Besuchen Sie mich in meiner Werkstatt bei der Arbeit in diesem Video!

Das Team

Jana Voll

Goldschmiedemeisterin und staatlich geprüfte Gestalterin

„Die Liebe zum Schmuck bekam ich in die Wiege gelegt. Meine Mutter ist Liebhaberin schöner Dinge (man könnte auch sagen, sie ist
eine Elster) und mein Vater verschenkt gerne schöne Dinge. Der Goldschmiede seines Vertrauens Ralf König – K900 begeisterte mich
schon als Kind durch seine Lebensweise und seine Passion von unserem schönen Handwerk.“

Werdegang

1982
geboren in Frankfurt am Main


2001
Abitur, Burggymnasium Friedberg


2001 – 2005
Berufsausbildung bei Peter Weyrich, Goldschmiedemeister, Idar-Oberstein


ab 2006
Aufnahme in die Begabtenförderung berufliche Bildung


Feb. – Sep. 2007
Europa Praktikum Campagnolo Gioielli, Vicenza, Italien


2007 – 2009
Fachschule an der Staatlichen Zeichenakademie Hanau


Juli 2009
Abschluss als staatlich geprüfte Gestalterin und Goldschmiedemeisterin


2005-2013
Tätigkeit als Goldschmiedemeisterin und Gestalterin in Mainz und Wiesbaden


seit 18.Mai 2014
Inhaberin Goldschmiede Formvoll in Nieder-Olm


Annemarie Saal

Goldschmiedeauszubildende

„Nachdem mich durch ein Schulpraktikum in der Mittelstufe das Goldschmieden in seinen Bann gezogen hat, folgte erst noch das Abitur, danach eine Kurzzeit-Musikbibelschule und mein Studium in Nanotechnologie, bis ich dann zu meiner stillen Leidenschaft, dem Goldschmieden, zurückgekehrt bin und nun meinen Traumberuf erlernen darf.“

Das sagen ihre Kolleginnen

„Annemarie ist ein richtiger Sonnenschein.. Neben ihr zu arbeiten und schlechte Laune zu haben ist fast unmöglich. Immer mal wieder erfreut sie sich an einem schönen Edelstein oder singt meistens ein Liedchen vor sich hin. Ab dem 1. Praktikumstag war klar: Annemarie ist handwerklich überaus begabt. Ihre feinen Sägearbeiten zum Beispiel faszinieren uns immer wieder“

Hannah Gruber

Goldschmiedin

„Nachdem ich zuerst einen Umweg über die Zahntechnik gemacht habe, wusste schon sehr bald, dass ich Goldschmiedin werden will. Schöne Dinge zu machen die andere Manschen strahlen lassen und zum Strahlen bringen ist einfach das beste Ergebnis, das man am Ende eines Arbeitstages haben kann. Deswegen liebe ich unseren Beruf so sehr!“

Das sagen ihre Kolleginnen

„Hannah ist unser Ruhepol, bei manch kreativen und verrückten Höhenflügen oder kniffligen Anfertigungen, bleibt Hannah gelassen. Ihre entspannte Art ist einfach in jeder Lebenslage wohltuend“